Bachblüten

bei negativen Seelenzuständen

 

Schon die Naturvölker erkannten, daß die Essenz, die aus Blüten, Wasser und Sonnenlicht entsteht, heilsame Kräfte weckt. Der "Wiederentdecker"

Dr. Edward Bach machte die 38 Bachblüten Anfang des 20.Jahrhunderts in Europa bekannt.

Bachblüten wirken bei negativen Seelenzuständen, z.B. bei Ängsten, Konzentrations- oder Lernschwierigkeiten, Unruhe, Kummer, mangelndes Selbstvertrauen und vielem mehr. Da Krankheiten entstehen, wenn die Seele in Disharmonie ist, können Bachblüten als ganzheitliches Heilmittel wirken; auf den Körper, den Geist und die Seele.

 

Bachblütenbehandlung                                                                                                  20,- €

 

 


 

 

 

Elke Pommert

Heilpraktikerin

Entspannungstherapeutin

 

Unteres Weiler 11

74564 Westgartshausen

 

Tel.: 0160 - 5 22 22 14

 

www.heilpraktikerin-pommert.de